Seife ist die Basis

Über Seife
In den meisten Ländern Europas ist Blockseife das wichtigste Reinigungsmittel. In Polen benutzen ca. 80 % der Bevölkerung Seife, in Europa sind es 50% und weltweit entsprechend ca. 60 %.

Was ist Seife?
Blockseife ist ein Reinigungsmittel, das durch Verseifung oder Neutralisation natürlicher Bestandteile hergestellt wird. Ausgangsstoffe sind Fette oder freie Fettsäuren. Seifen zählen zu den anionischen Tensiden.

Für die Verseifung verwendet man tierische Fette und/oder pflanzliche Öle: Palmöl, Palmkernöl und Kokosöl.

Die Seifen Basis besteht aus:

• Non-Nut Oils – Talg oder Palmöl,

• Nut-Oils – Veredelungskomponenten: Palmkernöl oder Kokosöl.

Infolge einer Reaktion der Fette mit Natriumhydroxid entstehen Seifen, also Fettsäuresalze.

Wie wirkt Seife?
Die Wirkung von Seife hängt mit ihrem Aufbau zusammen, der die Verbindung von Seifen mit den Schmutzpartikeln auf der Hautoberfläche erleichtert und so den Schmutz entfernt. Bei diesem Prozess können sich außerdem nicht lösliche Magnesium- und Kalkseifen bilden. Sie entstehen in Form von Feinpartikeln, wirken ähnlich wie ein Peeling und befreien die Hautoberfläche von abgestorbenen Hautzellen.

Klient ponad wszystko